Ihre Entscheidung zu Cookies auf dieser Website ist für uns wichtig

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Das von uns zu diesem Zweck eingesetzte Tool ist etracker. Klicken Sie auf „Stimme zu und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren; oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass die genannten Tools eingesetzt werden. Einzelheiten zu Cookies und die eingesetzten Tools erfahren Sie unter Datenschutzhinweise.

Leichte Sprache

Toleranz und Vielfalt fördern - Zusammenarbeit stärken

Mit dem stadtteilbezogenen Projekt in Gera-Bieblach soll Armut vorgebeugt und abgebaut werden. Inhaltlich werden deshalb Maßnahmen durchgeführt, um bedarfsgerechte Angebote der sozialen und beruflichen Integration zu entwickeln. Das ThINKA Koordinierungs- und Netzwerkbüro sowie eine Begegnungsstätte werden ein für alle Bewohner des Stadtteils zugänglicher Treffpunkt sein. Hier wird es Freizeit-, Beratungs- und Bildungsangebote geben. Vorhandene Hilfeangebote und -einrichtungen werden vernetzt und erweitert. Es werden auch weitere Möglichkeiten angeboten, damit Einheimische und Migranten sich besser kennenlernen und alle Bewohner ihre interkulturellen Kompetenzen und Toleranz stärken können.

Finanzierung:
ESF-Mittel: 186.523 EUR

Bewilligungszeitraum:
01.10.2015 bis 30.09.2018

Projektträger:
OTEGAU Arbeitsförder- und Berufsbildungszentrum GmbH Ostthüringen/Gera

Kontakt:
OTEGAU Arbeitsförder- und Berufsbildungszentrum GmbH Ostthüringen/Gera
Frau Hella Vieweg
Lusaner Str. 7
07549 Gera
Tel.: 0365 7374026
Fax: 0365 7370020
E-Mail: otegau(at)otegau.de

Gruppe vor einer Bushaltestelle
Quelle: OTEGAU