Ihre Entscheidung zu Cookies auf dieser Website ist für uns wichtig

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Das von uns zu diesem Zweck eingesetzte Tool ist etracker. Klicken Sie auf „Stimme zu und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren; oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass die genannten Tools eingesetzt werden. Einzelheiten zu Cookies und die eingesetzten Tools erfahren Sie unter Datenschutzhinweise.

Leichte Sprache

ESF-Jahreskonferenz 2021

 

Hinweis: Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wird die ESF-Jahreskonferenz auf ein digitales Format umgestellt.

Am 8. Dezember 2021 findet die ESF-Jahreskonferenz des ESF Thüringen unter dem Motto „Fachkräftesicherung und gesellschaftliche Teilhabe“ statt.

Die Veranstaltung wird per Live Stream auf dieser Seite übertragen und die Präsentationen stehen im Nachgang hier ebenfalls zur Verfügung. Weitere Details folgen zeitnah.

Hierzu laden wir Sie herzlich ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Ablauf

9.00 Uhr

Beginn der ESF-Jahreskonferenz

9.05 Uhr

Begrüßung
Heike Werner: Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

9.20 Uhr

Der ESF Plus in der Förderperiode 2021 bis 2027 aus Sicht der EU-Kommission
Egbert Holthuis: Europäische Kommission, Referatsleiter der Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration, Direktion Arbeitsplätze und Qualifikationen, Referat Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien


9.40 Uhr


„Fachkräftesicherung und gesellschaftliche Teilhabe“ – Das neue Programm für den ESF Plus in Thüringen
Wolfhart Havenstein: Leiter der Verwaltungsbehörde ESF, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

 

Pause (ca. 10 Minuten)

 

10.15 Uhr

Richtlinien im spezifischen Ziel h – Fördermaßnahmen im ESF Plus zur aktiven Inklusion
Sozialstrategierichtlinie (ehemals Armutspräventionsrichtlinie)
Integrationsrichtlinie
Aktivierungsrichtlinie

11.00 Uhr

Richtlinien im spezifischen Ziel f – Fördermaßnahmen im ESF Plus für Jüngere  
Ausbildungsrichtlinie
Schulförderrichtlinie
Thüringen Jahr

11.45 Uhr

Mittagspause (ca. 30 Minuten)

12.15 Uhr

Richtlinien in den spezifischen Zielen a, d und g – Fördermaßnahmen im ESF Plus für Erwerbstätige, Unternehmen und Forschungseinrichtungen
Fachkräfterichtlinie (inklusive der ehemaligen Weiterbildungsrichtlinie)
FuE-Personal-Richtlinie
Beratungsrichtlinie
Gründungsrichtlinie

13.00 Uhr

Chancenland ausgebrannt? Was kommt nach A – B – C – D auf dem Arbeitsmarkt, und wie geht es mit Thüringen weiter?
Prof. Dr. Michael Behr: Abteilungsleiter, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

13.45 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist soweit – unser neues Programm für die Förderinstrumente aus dem Europäischen Sozialfonds in der Förderperiode 2021 bis 2027 wurde bei der Europäischen Kommission eingereicht! In das neue Programm ist viel Arbeit, Zeit und Mühe geflossen und auch Sie als Wirtschafts- und Sozialpartner haben sich in vielen Abstimmungsrunden aktiv am Entstehungsprozess beteiligt. Mit Ihren Ideen ist ein Programmentwurf entstanden, der die verschiedenen Herausforderungen der kommenden Jahre in Thüringen in den Mittelpunkt rückt – allen voran die Frage, wie wir Fachkräfte gewinnen und gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen in Thüringen ermöglichen können. Und weil uns diese beiden Themen besonders wichtig sind, wird das neue ESF Plus-Programm den Titel „Fachkräftesicherung und gesellschaftliche Teilhabe“ tragen.

Nach dem langen Planungsprozess wollen wir im nächsten Jahr endlich mit der Umsetzung beginnen. Das heißt: aus den neuen ESF-Richtlinien sollen die ersten Projekte bewilligt werden. Was genau im neuen ESF Plus alles möglich sein wird, wollen wir Ihnen in der Jahreskonferenz vorstellen.

Ich lade Sie herzlich zu unserer ESF-Jahreskonferenz am 8. Dezember ein und freue mich auf Ihre Teilnahme.

Heike Werner
Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie